Gruppenfoto

Am vergangenen Wochenende stand für uns die letzte Reise der Saison an: die DCE-Finals in Kerkrade. Bereits am Donnerstagabend fuhren wir mit dem Bus nach Laffeld/Heinsberg, um dort den gesamten Freitag auf dem Sportplatz zu trainieren. Nach dem Training fand unsere traditionelle Award-Zeremonie statt. Ausgezeichnet wurden:

Katharina Lehmann: Best Performer

Morena Stolle: Most Improved Member

Benedikt Laurenz : Best Rookie

Johann zum Brook: Volunteer of the year

Thomas „Öller“ Walter: Best Volunteer

Maike zum Brook: Goldener Kochlöffel

Rosi Geveke: Goldener Kochlöffel

Veronica Niemeyer: Goldener Kochlöffel

Olaf Hillje: Goldener Kochlöffel

Traute Büsing: Goldener Kochlöffel

Helmut Büsing: Goldener Kochlöffel

Am Samstagmorgen fuhren wir sodann um 8:30 Uhr Richtung Kerkrade. Dort angekommen, ging es nach einer kurzen Pause gegen 11 Uhr für jede Section zum Warm Up, bis es dann um 13:15 Uhr zum ersten Mal ins gut besuchte Stadion zum Prelims-Run ging. Dieser Run war der Beste, den wir bisher hatten. Auch das Publikum war derselben Meinung: Denn wir wurden mit tobendem Applaus und Standing Ovations belohnt.

Nur wenige Minuten nach unserem ersten Run bekamen wir das Ergebnis: Platz 5 mit 79,750 Punkten.

Nach einer längeren Pause begaben wir uns um ca. 18 Uhr erneut zum Warm Up. Um 20:10 Uhr ging es dann ans Gate, um ein letztes Mal in dieser Saison das Feld zu betreten. Die Stimmung war trotz der Aufregung locker und voller Vorfreude. Wir hatten nichts zu verlieren und wollten ein letztes Mal „New York-Sphere – A Day In The Life“ mit dem Publikum feiern. Erneut wurden wir nach einer fantastischen Leistung mit tosendem Applaus und Standing Ovations belohnt. Die Freudentränen über die begeisterte Reaktion des Publikums konnten auf dem Feld kaum zurückgehalten werden. So etwas haben wir noch nie erlebt. Unsere Leistung – den besten Run, den wir je gelaufen sind – wurde auch durch die Judges belohnt.

Mit einer Punktzahl von 82,40 haben wir bei den DCE-Finals den 5. Platz belegt und sind zudem – über die gesamte Saison ungeschlagen – die Nummer 1 in Deutschland.

Somit haben wir in dieser Saison wieder einmal Vereinsgeschichte geschrieben. Zum ersten mal haben wir die 80-Punkte-Marke geknackt, zum ersten Mal haben wir den 5. Platz in Europa belegt und zum ersten mal sind wir – ungeschlagen – Deutschlands bestes Corps!!

Wir möchten uns bei allen Beteiligten für diese unglaublich tolle und historische Saison bedanken. Bei unserem Vorstand, der im Hintergrund die gesamte Saison organisiert hat. Bei unserem Staff-Team, das viel Zeit in die Trainingsvorbereitung investiert hat. Bei unseren Betreuern, die sich immer um das Wohl der Member gekümmert haben, uns die tollsten Kuchen und die leckersten Mahlzeiten gezaubert haben, uns mit Kaffee versorgt, sich um Wehwehchen gekümmert haben, immer ein offenes Ohr hatten und nicht zuletzt unseren LKW und Transporter von A nach B gefahren haben. Und natürlich auch bei unseren Membern, die die gesamte Saison unglaublich hart gearbeitet haben, mehr Training denn je gemacht haben und teilweise hunderte von km zurückgelegt haben, um beim Training zu sein. Ohne euch wäre die Saison so nicht möglich gewesen. Jedem Einzelnen – ob auf oder neben dem Feld – ist ein riesen Respekt auszusprechen, denn jeder hat auf seine Weise sein Bestes für den Verein gegeben.

Eine legendäre Saison geht zuende.