2015-06 Musiktage

Was war das für ein Wochenende! Die Youngstars traten als Teil der R² Allstars bei den 60. Internationalen Rasteder Musiktagen auf und brachten die mehr als 2.500 Zuschauer zum Jubeln!

Schon bei der Generalprobe eine Woche vorher ließ sich erahnen, dass es ein Erfolg werden könnte. Doch blieben da bis zum Schluss die großen Unbekannten: wie erschöpft sind die Youngstars schon vor dem Auftritt, da sie ja alle während der Musiktage mitarbeiten müssen? Wie groß ist das Lampenfieber, wenn sie schließlich vor so vielen Menschen – darunter Familie und Freunde – auftreten? Bis auf wenige Ausnahmen war es der absolute Premierenauftritt! Und wie harmonieren die „Allstars“ im Ensemble? Es gab ja nur zwei gemeinsame Proben mit dem Musikverein Rühle!

Dann rückte der Zeitpunkt näher: nach und nach trafen zuerst die Youngstars und schließlich auch die Rühler im Vereinsheim der Showband ein. Die „Allstars-Shirts“ wurden ausgeteilt, die Color-Guard geschminkt und die Instrumente aufgenommen. Da die Räume dieser Anzahl nicht gewachsen war und der angrenzende Sportplatz bereits von „Spirit of 52“ vereinnahmt wurde, ging es spontan auf die Liegewiese im Freibad. Dort war dann noch Gelegenheit für ein kurzes Einspielen – dann setzte sich der ganze Tross auch schon Bewegung zum Turnierplatz. Für die Percussion-Instrumente gab es den Service des Transports mit unserem Vereins-Sprinter, der war dann auch als erster am Ablauf hinter dem Richterturm. Während die Kinder und Jugendlichen sich dort aufstellten nahmen viele fleissige Hände aus den Reihen des MV Rühle das nötige Equipment schon mit zum Showfeld und warteten gespannt auf das Startsignal.

Dann war es endlich so weit: eine im Oktober 2014 entstandene Idee, einstudiert im Februar und Mai wurde realisiert! Schon beim imposanten Aufmarsch der 60 Kinder und Jugendlichen staunte das Publikum nicht schlecht. Dann das erste Stück: unter der Leitung unserer Steffi wurde „Sun Calypso“ vorgetragen. Fehlerfrei, wenn auch noch etwas zurückhaltend. Dann wechselte die Stabführung zu Daniela Wekenborg vom MV Rühle. Unter Ihrer Leitung folgten die Stücke „I want it that way“ und „Dr. Rock“ – und auch diese wurden derart überzeugend gespielt, dass es zu Recht Jubel und tosenden Applaus von den Zuschauern gab. Man hatte beim Abmarsch – in einer langen Reihe vorbei an den Tribünen – das Gefühl, die Kinder wären in den letzten Minuten wohl um mehrere Zentimeter gewachsen.

Am späten Abend ging es dann noch einmal auf den Platz: in einer großen Marschformation mit dem MV Rühle betraten so rund 100 Rasteder und Rühler den Platz, um gemeinsam mit 3.000 Musikern „Ode an die Freude“ zu spielen. Trotz eines langen Tages hielten alle durch und gingen schließlich nach dem großen Feuerwerk sichtlich stolz und glücklich gegen Mitternacht zum Verstauen der Instrumente.

Eure Ausbilder und Betreuer sind wahnsinnig stolz auf Euch! Ihr habt das so toll gemacht. Ein großer Dank geht auch an die lieben Freunde vom MV Rühle, die dieses „Geburtstagsgeschenk“ zum Jubiläum überhaupt erst ermöglicht haben!

Auf der Collage sind nur wenige der unendlich vielen Eindrücke wiedergegeben – aber dass sowohl die Allstars als auch das Publikum Spaß hatten, kann man deutlich erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

clear formSubmit