1

Unsere traditionelle Halloween-Party haben wir in diesem Jahr mal nicht im Vereinsheim sondern in der Villa Hartmann gefeiert. Dort war schon alles schaurig-schön geschmückt und die Einrichtung mit Musik- und Lichtanlage sowie Küche bot uns ideale Voraussetzungen.

Auf den Tischen wurden die gruseligen Buffet-Beiträge von den Eltern aufgebaut: Würstchen-Mumien und Glubschaugen-Bowle und noch vieles mehr – und wirklich alles zum Verzehr geeignet!

In mehreren Spielrunden traten die Youngstars gegen ihre Staff an: die erste Runde, das „Geister-Rennen“ gewann die Staffel der Ausbilder noch knapp. Im zweiten Spiel musste einer Hexe die Warze an die Nase geheftet werden – hier lagen die Youngstars vorne.

Nach einer Stärkung und einer kleinen Tanzrunde ging es weiter: Augen-Zielwerfen in Kürbis-Eimer. Die drei Durchgänge gingen mit 2:1 wieder an die Youngstars. Nun wurde gekegelt, wobei es galt, Gespenster umzuwerfen. Die Zielmarke von 100 Punkten wurde mit sehr deutlichem Vorsprung von den Youngstars erreicht und so stand der Sieger schon nach 4 Disziplinen fest.

Um die Ehre der Staff wieder herzustellen, gaben Dajana, Jan und Hendrik noch einmal alles und wickelten Timo in Rekordzeit zur Mumie. Somit stand es am Ende 3 zu 2 und die Youngstars feierten ihren Sieg mit einem Kuchen-Kunstwerk, das Ausbilder Jan zusammen mit seiner Mutter extra angefertigt hatte.

Bis 20:00 Uhr wurde dann noch einmal getanzt und gekickert, bevor die Geisterschar schließlich in die heimatlichen Gräber, Gruften und Särge verabschiedet wurde. Ein gelungenes Fest, dass einer Fortsetzung (und einer Revanche) verlangt.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

clear formSubmit